Programm

Download PDF-Datei

(Stand: 6. Dezember 2016; Änderungen vorbehalten)

1. Tag | 8. Dezember 2016
  Gesamtmoderation: Hathumar Drost, complan Kommunalberatung, Potsdam/Deutschland
10.00 Willkommen
Registrierung
11.00

AUFTAKT IM PLENUM

Grußwort
Kathrin Schneider, Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg/Deutschland

Die Europäische Stadt und ihr Erbe
Gunther Adler
Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Deutschland

Stadtentwicklung, Kultur und Tourismus in Tschechien
Karla Slechtová
Ministerin für Regionalentwicklung Tschechien

12.00

EINFÜHRUNG – ZUKUNFT BRAUCHT HERKUNFT

Das Werden der Europäischen Stadt - Strukturen, Bauten, Prozesse
Prof. Michael Turner
Bezalel Akademie für Kunst und Design, Jerusalem/Israel

Perspektive 2050 - Weiterentwicklung der Europäischen Stadt
Prof. Joan Busquets
Harvard Universität, Harvard/USA, Barcelona/Spanien

13.00 Mittagessen / Launch „Open IBA“ Internetportal, Foyer
14.00

KONGRESSTALKS I

Präsentation der Arenen
Moderation: Nicola Halder-Hass, complan Kommunalberatung, Potsdam/Deutschland

14.15

Arena I: Gebaute Stadt – Bestand als Wert

Dr. Oliver Martin
Leiter Heimatschutz und Denkmalpflege, Bundesamt für Kultur, Bern/Schweiz

João Teixeira
Ehrenpräsident beim Europäischen Rat der Raumplaner, ECTP-CEU Administrator, Lissabon/Portugal

14.30

Arena II: Instrumente – Werkzeuge für Bauen, Stadtentwicklung und Denkmalpflege

Prof. Christa Reicher
Technische Universität Dortmund, Fachbereich Städtebau, Stadtgestaltung und Bauleitplanung, Dortmund/Deutschland

Prof. Dr. Christer Gustafsson
Uppsala Universität, Fachbereich Kunstgeschichte und Denkmalschutz, Uppsala/Schweden

14.45

Arena III: Städtische Identität – Aneignung der Stadt durch Bewohner, Besucher und Akteure

Michael Stein
ECTP Deutschland, Berlin/Deutschland

Andrej Pogačnik
Gesellschaft Europäischer Schulen für Planung, Universität von Ljubljana, Ljubljana/Slowenien

15.00

Arena IV: Qualitätsansprüche an die Stadt – Erwartungen, Leitbilder und Konzepte

Luc-Emile Bouche-Florin
Ehrenpräsident beim Europäischen Rat der Raumplaner, offizieller Repräsentant des ECTP-CEU, Brüssel/Belgien

Jórunn Ragnarsdóttir
Lederer Ragnarsdóttir Oei GmbH & Co. KG, Stuttgart/Deutschland

15.15

Arena V: Governance – Entscheidung, Partizipation und Umsetzung

Emmanuel Moulin
Direktor des URBACT Sekretariats, Saint Denis/Frankreich

Dr. Ricard Gomà
Direktor des Institutes für regionale und Metropolstudien der Autonomen Universität Barcelona, Barcelona/Spanien

15.30 Kaffeepause
16.00

POLITISCHE PODIUMSDISKUSSION I

Zeitschichten in der europäischen Stadt
Moderation: Hathumar Drost, complan Kommunalberatung, Potsdam/Deutschland

Bärbel Höhn MdB
Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Deutschen Bundestag, Bündnis 90/Die Grünen/Deutschland

Dr. Philipp Lengsfeld MdB
Stellvertretendes Mitglied des Ausschusses für Kultur und Medien im Deutschen Bundestag, CDU/Deutschland

Prof. Dr. Elisabeth Merk
Stadtbaurätin der Landeshauptstadt München, Vorsitzende der DASL, München/Deutschland

Sarah Turine
Beigeordnete der Bürgermeisterin für Jugend, soziale Kohäsion und interkulturellen Dialog, Molenbeek-Saint-Jean/Belgien (angefragt)

Prof. Michael Turner
Bezalel Akademie für Kunst und Design, Jerusalem/Israel

Prof. Joan Busquets
Harvard Universität, Harvard/USA, Barcelona/Spanien

17.30 Ende des 1. Tages
20.00

FESTLICHER ABENDEMPFANG

Ort: Bode-Museum, Am Kupfergraben, 10117 Berlin

Moderation: Hathumar Drost, complan Kommunalberatung, Potsdam/Deutschland

Begrüßung
Gunther Adler
Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Deutschland

Grußworte des Hausherrn
Dr. Julien Chapuis
Staatliche Museen zu Berlin, Leiter der Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin/Deutschland

Musikalische Begleitung durch das „Kaiser-Quartett"

2. Tag | 9. Dezember 2016
 9.15

FORTSETZUNG IM PLENUM

Kultur als verknüpfendes Element in Europa
Olaf Zimmermann
Deutscher Kulturrat e.V., Berlin/Deutschland

 

POLITISCHE GRUNDSATZREDEN ZUR EUROPÄISCHEN STADT

... aus der Sicht der Europäischen Kommission
Normunds Popens
Stellvertretender Generaldirektor, Generaldirektion Regional- und Stadtpolitik, Europäische Kommission, Brüssel

... aus der Sicht Deutschlands
Dr. Barbara Hendricks
Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Deutschland

10.30

ARENEN I - V

Parallel | Arenen I – V

Kaffeepause

 

Arena I: Gebaute Stadt – Bestand als Wert

Chair
Dr. Oliver Martin
Forum für das Europäische Erbe, Präsident, Leitung Heimatschutz und Denkmalpflege Schweiz, Bern/Schweiz

Einführung: Europäische Stadt - Kaleidoskop von Zeitschichten
Dr. Christina Mayer
Architektur, Inventarisation und Städtebau im nationalen Denkmalamt, Luxembourg/Luxembourg

Gebaute Stadt als Ausgangspunkt für Planung und Stadtentwicklung
Grazyna Adamczyk-Arns
Architektin und Stadtplanerin, Geschäftsführerin der städtischen Sanierungsgesellschaft von Wroclaw, Wroclaw/Polen

Denkmalpflegerischer Umgang mit Substanz
Prof. Dr. Jörg Haspel
Präsident ICOMOS Deutschland, Landeskonservator im Landesdenkmalamt Berlin, Berlin/Deutschland

Zukunftssicherung der Zeitschichten
João Teixeira
Ehrenpräsident beim Europäischen Rat der Raumplaner, ECTP-CEU Administrator, Lissabon/Portugal

Dialog

 

Arena II: Instrumente – Werkzeuge für Bauen, Stadtentwicklung und Denkmalpflege

Chair
Prof. Christa Reicher
Technische Universität Dortmund, Fachbereich Städtebau, Stadtgestaltung und Bauleitplanung, Dortmund/Deutschland

Einführung: Städtebaulicher Denkmalschutz als Handlungsansatz für den Umgang mit dem bauhistorischen Erbe in Deutschland
Michael Bräuer
Architekt und Stadtplaner, Expertengruppe Städtebaulicher Denkmalschutz, Rostock/Deutschland

Europäische Handlungsansätze im Überblick
Prof. Dr. Christer Gustafsson
Uppsala Universität, Fachbereich Kunstgeschichte und Denkmalschutz, Uppsala/Schweden

UNESCO-Städte – Lernfeld für Handlungsoptionen
Bruno Delas
Stadt Lyon, Stadtentwicklung und Denkmalpflege, Lyon/Frankreich

Qualifizierung und Weiterbildung
Dr. Izabela Mironowicz
Professorin an der Fakultät für Architektur an der Technischen Universität Wroclaw, Gesellschaft der Polnischen Stadtplaner, Gesellschaft Europäischer Schulen für Planung, Wroclaw/ Polen

Dialog

 

Arena III: Städtische Identität – Aneignung der Stadt durch Bewohner, Besucher und Akteure

Chair:
Michael Stein
ECTP Deutschland, Berlin/Deutschland

Einführung: Europäische Städte als Kristallisationsorte städtischen Lebens
Andrej Pogačnik
Gesellschaft Europäischer Schulen für Planung, Universität von Ljubljana, Ljubljana/Slowenien

Soziale Mischung – Anspruch und Machbarkeit
Sarah Turine
Bürgermeisterin für Jugend, soziale Kohäsion und interkulturellen Dialog, Molenbeek-Saint-Jean/Belgien

Historische Stadt als Frequenzbringer, Bühne und Mittelpunkt
Pier Giorgio Oliveti
Cittaslow International, Orvieto/Italien

Bauherren und Investoren von heute und morgen
David Tomback F.R.I.C.S.
Direktor für Wirtschaftliche Entwicklung beim Amt für Natur- und Kulturdenkmalschutz in England, London/ England

Dialog

 

Arena IV: Qualitätsansprüche an die Stadt – Erwartungen, Leitbilder und Konzepte

Chair:
Luc-Emile Bouche-Florin
Ehrenpräsident beim Europäischen Rat der Raumplaner, offizieller Repräsentant des ECTP-CEU, Brüssel/Belgien

Einführung: Haltung, Ideen, Gestaltungswillen - Vorbilder und Vorstellungen für die Europäische Stadt
Sergej Gorbatenko
Russisches Nationalkomitee von ICOMOS (Russia), St. Petersburg/Russische Föderation 

Ist die historische Stadt Impulsgeber für die Gestaltqualität zeitgenössischer Architektur?
Jórunn Ragnarsdóttir
Lederer Ragnarsdóttir Oei GmbH & Co. KG, Stuttgart/Deutschland

Stadt als Marke
Peter Pirck, Gesellschafter Brandmeyer Markenberatung, Hamburg/Deutschland

Möglichkeitsräume zukünftiger Zeitschichten
Pierre Laconte
Präsident der Stiftung Urbane Umwelt, Co-Designer der neuen Universitätsstadt Louvain-la-Neuve, Kortenberg/ Belgien

Dialog

 

Arena V: Governance – Entscheidung, Partizipation und Umsetzung

Chair:
Emmanuel Moulin
Direktor des URBACT Sekretariats, Saint Denis/Frankreich

Einführung: Städtische Eigenverantwortung und Multilevel-Governance
Ricard Gomà
Direktor des Institutes für regionale und Metropolstudien der Autonomen Universität Barcelona, Barcelona/Spanien

Ausgestaltung von Entscheidungsprozessen
Frank Steffen
Bürgermeister der Stadt Beeskow, Deutschland

Vermittlung, Beteiligung, Mitverantwortung und Partizipation in Europa
Ian Doyle
Leiter des Büros für Denkmalpflege Services und Archäologie, An Chomhairle Oidhreachta  Heritage Council of Ireland, Dublin/ Irland

Kompetenzen, Fachlichkeit und Finanzierungen
Karl Jasper
Leiter der Gruppe Integrierte Stadterneuerung, Städtebauförderung und Denkmalpflege im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf/Deutschland

Dialog

11.00-15.00

Sitzung des Deutschen Verbandes für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e.V., AG Europa

13.00 Mittagessen
14.00

PLENUM

Stellenwert der Europäischen Stadt in der Welt
Roi Chiti
Regionale und übergreifende Koordination, United Nations, Habitat III Sekretariat, Brüssel/ Belgien

14.30

KONGRESSTALKS II

Ergebnisse aus den Arenen
Moderation: Nicola Halder-Hass, complan Kommunalberatung, Potsdam/Deutschland

Chairs aus den Arenen

15.15 Europäisches Kulturerbejahr 2018
Dr. Uwe Koch
Leiter der Geschäftsstelle des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz (DNK) bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Referat K 54, Berlin/Deutschland
15.30 Kaffeepause
16.00

POLITISCHE PODIUMSDISKUSSION II

„Wie weiter?“ Reflexion der Kongressergebnisse

Moderation: Petra Wesseler, Präsidentin des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung, Deutschland

Teilnehmer:
Roi Chiti
Regionale und übergreifende Koordination, United Nations, Habitat III Sekretariat, Brüssel/ Belgien

Hella Dunger-Löper
Landesvertretung Berlin, Abteilung Bundes- und Europaangelegenheiten, Berlin/Deutschland

Michael Stein
ECTP Deutschland, Berlin/Deutschland

Frank Steffen
Bürgermeister der Stadt Beeskow, Deutschland

Luc-Emile Bouche-Florin
Ehrenpräsident beim Europäischen Rat der Raumplaner, offizieller Repräsentant des ECTP-CEU, Brüssel/Belgien

Dr. Uwe Koch
Leiter der Geschäftsstelle des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz (DNK) bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Referat K 54, Berlin/Deutschland

Reiner Nagel
Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, Berlin/Deutschland

17.15

Ausblick und Abschluss

Anke Brummer-Kohler, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Deutschland

17.30 Veranstaltungsende
10. Dezember 2016
10.00

Exkursionen

Exkursion I: Berlin – Historische Mitte
Exkursion II: Berlin – Tempelhof
Exkursion III: Wustermark – Olympisches Dorf
Exkursion IV: Potsdam – Historische Mitte
Exkursion V: Dresden – Historische Mitte

 

nach oben ↑

2. Europäischer Kongress - Die europäische Stadt und ihr Erbe
Thema: Zeitschichten der europäischen Stadt //
8. - 9. Dezember 2016 bcc Berlin