Arena I: Gebaute Stadt – Bestand als Wert

Die Auseinandersetzung mit der Bedeutung und den Möglichkeiten zur Sicherung des bauhistorischen Bestandes früherer Epochen ist eine zentrale Voraussetzung für eine auf geschichtlichen Werten basierende Weiterentwicklung der europäischen Stadt. In der Praxis wählen die europäischen Städte und Länder jeweils eigenständige Herangehensweisen. Für Erhalt, Überformung, An- und Weiterbau werden unterschiedliche Maßstäbe und Kriterien herangezogen. Der hohe Stellenwert von Gebäuden und Strukturen vieler Epochen spiegelt sich europaweit in der Ausgestaltung von Stadtentwicklungsprozessen wider. Die Wertigkeit von Bauten und Stadträumen sämtlicher Zeitschichten und die Vermittlungs- und Handlungsoptionen für einen bestandsorientierten Umgang werden in dieser Arena vorgestellt und diskutiert.

 

 

nach oben ↑

2. Europäischer Kongress - Die europäische Stadt und ihr Erbe
Thema: Zeitschichten der europäischen Stadt //
8. - 9. Dezember 2016 bcc Berlin