Arena II: Instrumente – Werkzeuge für Bauen, Stadtentwicklung und Denkmalpflege

Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei der Wahl und dem Einsatz analytischer, rechtlicher, verfahrensseitiger und finanzieller Instrumente zum Umgang mit der gebauten Stadt bieten die Möglichkeit des Voneinander Lernens. Denkmalpflege und Stadtentwicklung agieren oftim Nebeneinander zuweilen auch mehr im Gegeneinander als im Miteinander. Hieraus ergeben sich Konflikte für die es in der europäischen Handlungspraxis geeignete Lösungsansätze gibt. Eine integrierte Vorgehensweise, die auf der Verzahnung von Stadtentwicklung und Denkmalpflege basiert, kann den zukunftsgerichteten Umgang mit den bewahrenswerten Bauten und Strukturen unterschiedlichen Baualters befördern. Der Austausch zum Instrumenteneinsatz und das Zusammenwirken von Stadtentwicklung und Denkmalpflege sind Schwerpunkte dieser Arena.

 

nach oben ↑

2. Europäischer Kongress - Die europäische Stadt und ihr Erbe
Thema: Zeitschichten der europäischen Stadt //
8. - 9. Dezember 2016 bcc Berlin